:Ausgabe 28/ Betiser Tribüne: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die unverzichtbare Liste des guten Geschmacks)
K (Der Handelsprophet)
 
Zeile 70: Zeile 70:
 
'''Tageskurse'''
 
'''Tageskurse'''
  
{| border="2" cellspacing="0" cellpadding="4" rules="all" class="hintergrundfarbe1 rahmenfarbe1" margin:1em 0 1em 1em; border-style: solid; border-width: 1px; border-collapse:collapse; font-size:95%; empty-cells:show; "
+
{| {{Nettetabelle}}
 
|Aurazith 1 heligonische Unze||1 Dukaten und 6 Kreuzer
 
|Aurazith 1 heligonische Unze||1 Dukaten und 6 Kreuzer
 
|-
 
|-

Aktuelle Version vom 5. Februar 2008, 22:10 Uhr

Paligo Corvese wird Vogt in der Markgrafschaft Norrland-Brassach

In einer Ansprache im großen Rat zu Betis verlautbarte ein Sprecher der Familie Corvese, Paligo Corvese, der älteste Sohn Niccolo Corveses, dem Familienoberhaupt der bekannten Betiser Händlerfamilie, werde am ersten Tag des zweiten Helios von Markgraf Kalveram zum Herren der Vogtei östlich der Provinz Bastien in der Markgrafschaft ernannt. Die Vogtei werde in Anlehnung an den Familiennamen ‚Corvesa' genannt werden. Die Verbindung mit der Markgrafschaft werde nach Angaben aus Familienkreisen außerdem durch die Heirat Paligos mit der Tochter des brassachischen Händlers Fedor Asgild, mit Namen Sina Asgild, gefestigt.

Die Pläne der Familie seien zu Beginn wohl hauptsächlich darauf ausgerichtet, eine Hauptstadt in der Vogtei zu errichten. Diese solle ‚die Schönheit Betis auch im Norden unseres Königreiches widerspiegeln' so der Sprecher der Familie. Ein Name stehe noch nicht fest, sei wohl aber auch noch verfrüht, ob der vielen noch bevorstehenden Arbeit.

Es wurde erläutert, die Vogtei werde ein wichtiger Standort für die Familie Corvese werden, besonders durch ihre zentrale Lage in der Markgrafschaft, und die Möglichkeiten die sich nun auch im äußersten Norden des Landes ergeben werden.

Auf Fragen nach Details des Abkommens, wie zum Beispiel das Militär der Vogtei aufgebaut sein werde und ob auch anderen Händlerfamilien aus Betis die Möglichkeit gegeben werde sich in ‚Corvesa' anzusiedeln, nahm der Sprecher der Familie ‚zu diesem Zeitpunkt' noch keine Stellung.


Wir treffen uns in BETIS, wo die hohe Kultur zuhause ist!


Neustrukturierung im Hause Amer

Nach neuesten Angaben der Familie Amer wird Pervai Amer im Falle einer Wiederwahl der Familie in den Hohen Rat den Sitz nicht persönlich in Anspruch nehmen. Nach Einschätzungen von Experten wird diese Aufgabe dann wohl entweder Viastan oder Thalesa Amer zuteil werden.

Pervai Amer selbst, dem am vergangenen Adelstag in Jolbenstein die Erlaubnis gegeben wurde, um ihre hochwohlgeboren Baronin Shathana Silverhorn von Drackensteig zu werben, wurde überraschend zum obersten Handels- und Wirtschaftsberater der ostarischen Baronie ernannt. Dies erklärt wohl auch seinen Verzicht auf den äußerst wahrscheinlichen Sitz der Familie im Hohen Rat nach den nächsten Stadtratswahlen. Außerdem wird er sich wohl mehr den Geschäften der Handelsniederlassungen in Ostarien, Drachenhain und Ligonii zuwenden. Diese Arbeit wird er von der Drackensteiger Stadt Wasserburg aus erledigen.

Thalesa Amer wird der Familie zufolge in Zukunft die Geschäfte im Süden Heligonias, sprich Thal, Darian und Sedomee leiten. Diese Geschäfte werden jedoch im Gegensatz zu Pervais zukünftiger Tätigkeit direkt aus der freien Reichsstadt koordiniert werden. Viastan Amer wird gleichfalls in Betis bleiben und sich dort auf die Politik im Stadtrat und der allgemeinen Überwachung der Handelstätigkeiten der Familie konzentrieren.

Mit der Mitteilung über die Neustrukturierung, so nehmen Eingeweihte an, wollte sich die Familie Amer vor Spekulationen schützen, die Amers würden sich von der Stadt am Brazach-Delta politisch wie auch persönlich entfernen. Mit der offenen Erklärung über ihre Pläne in der Zukunft verhinderten sie solche Gerüchte jedoch wirkungsvoll. Außerdem ist nun wohl auch geklärt, wer die Ansprechpartner in der Familie für welche Geschäftsbeziehungen sind.

Der Bürger des Monats (1.Helios n.A.III 26)

Zum Bürger des Monats wurde der hochgeachtete Betiser Waffenschmied Paralos Ehrgrecht ernannt. Seine mehr als nebensächliche Beschäftigung mit dem Theater, so begründete die Jury, mache ihn zu einem besonders wichtigen Bürger der Stadt, welcher das hiesige Lebensgefühl verkörpere wie kaum ein Zweiter. Der aktuelle Anlaß seiner Wahl sind sicherlich seine überzeugenden Auftritte in dem beliebten Stück "Tod eines Darianischen Händlers". Ehrgrecht zeige, so führte die Jury weiter aus, daß in Betis die Kultur allgegenwärtig sei und alle Bürger sich am kulturellen Leben der Stadt beteiligen könnten.

Der Waffenschmied freute sich über die Wahl zum Bürger des Monats und ließ verlauten, dies sei eine Bestätigung für ihn, sich auch als Laie an der großen Kunst versuchen zu können.

Die unverzichtbare Liste des guten Geschmacks

Was sich schickt Und was nicht
  • Amtsdirektor Egbert von Vogelberg
  • Ausgrabungen
  • Nummernkonto in Tikon
  • Orakelsprüche
  • Statuetten fliegender Burais
  • die Emaranseeflotte
  • Kriegsheimkehrer
  • Juup Cannals Elchslederkollektion
  • Ameryll
  • Clanstreitigkeiten im Hochland
  • Ausschreitungen von ogedischen Fanatikern gegen ceridische Mitbürger

Gewaltverbrechen gegen Ceriden

Schreckliche Dinge gibt es aus dem sogenannten ‚Ghetto', der Wohnstätte vieler Ceriden in Betis zu berichten. Eine große Anzahl von haßerfüllten ogedischen Fanatikern griff in der Nacht vom 16. auf den 17.Tag des 1.Helios ceridische Bürger an und versuchte deren Häuser in Brand zu stecken. Bilanz der Gewaltnacht sind drei Tote und mehrere Verletzte, sowie einige hundert Dukaten Sachschaden. Die Stadtgarde konnte einen Teil der Gewalttäter festnehmen. Auf sie wartet nun ein Verfahren nach der heligonischen Halsgerichtsordnung, in welchem sie ‚keine Nachsicht oder gar Gnade zu erwarten haben', so ein Sprecher des Stadtrates zu Betis. Am 19.Tag des 1.Helios fand eine Trauerfeier auf dem Ceridischen Friedhof statt, zu welcher auch ein Großteil der Stadträte erschien. Als Zeichen der Trauer und des Entsetzens wurden an diesem Tag sämtliche Theateraufführungen und Pferderennen ausgesetzt und während der Beisetzung der Leichname jegliche Geschäftstätigkeit unterlassen.

Stadtgeschehen

Die in ganz Betis bekannte Mamma Nelli forderte über ein Rundschreiben, welches jedes Stadtratsmitglied in den letzten Tagen erreichte, die Verlängerung der Sperrstunde, was doch allen, den Besuchern als auch der Betreiberin der Taverne zugute kommen würde. Reaktionen sind jedoch bisher ausgeblieben.

‚Wundervoll' war wohl eines der am meisten gebrauchten Worte, als am sechsten Tag des 1.Helios im großen Saal der Ratshalle eine Vernissage von Betis' wohl begabtestem Künstler Jantiff Gilvenlohe eröffnet wurde. Waren zur Eröffnung nur hohe Gäste geladen, so können die gemeinen Bürger der Reichsstadt die Ausstellung noch bis zum 18.Tag des 2.Helios besuchen.

Aufsehen gab es auch auf politischer Ebene in Betis. Am 21.Tag des 1.Helios wurde die, in letzter Zeit vor allem durch große Gewinne im Stoff- und Lederhandel aufgefallene, Händlerfamilie Pasdrigosa in die ehrenvolle Reihe der Mitglieder der Liliengilde aufgenommen.

Kaum wahrgenommen in der Modewelt wurde Juup Cannals Elchslederkollektion, die er als ‚schöner, prächtiger und teurer als alles bisher Dagewesene' angekündigt hatte. Die wenigen Gäste bei der Präsentation wurden jedoch durch billige ‚am Armi' Plagiate enttäuscht.


Für den Liebhaber des erlesenen Geschmackes

Die Elchslederkollektion von am Armi


Der Handelsprophet

Tageskurse

Aurazith 1 heligonische Unze 1 Dukaten und 6 Kreuzer
Ameryll 1 kg 1 Dukaten und 4 Groschen
Arnacher Flugbriefdrache 48 Dukaten
Schaf (hochländisch) 6 Dukaten und 9 Groschen
Schaf (tiefländisch) 8 Dukaten und 3 Groschen
Eisen 1kg 6 Groschen und 8 Kreuzer

Unverrückbarkeiten

Zu verkaufen in Betis:

Fachwerkhaus in der Neuen Stadt, nähe Zoll-Kanal, zweistöckig, 6 Zimmer: 930 D.

Steinhaus auf der Insel, nahe Rennbahn, zweistöckig, 9 Zimmer: 1320 D.

Zu vermieten in Betis:

Wohnung in der Alten Stadt, nähe Anthaner Tor, 3 Zimmer, renoviert: 1 D. 9 Gr. mtl.

Kontor im Händlerviertel, nähe Tuchmarkt, mit Wohnräumen: 3 D. 5 Gr. mtl.

Wohnung im Hafenviertel, nähe Zoll-Kanal, 2 Zimmer: 6 Gr. mtl.

Familie Donna Severa Esteban

Wir wollen DICH!

Bist du von dem Wunsch beseelt, deine Heimat zu schützen? Bist du schon immer an einer schmucken Uniform und an einem Posten auf einem Kriegschiff der Emaranseeflotte interessiert?

Dann schreibe dich jetzt in die Listen der Herzöglich Ostarischen Marine ein!

Die Admiralität der Herzöglich Ostarischen Marine