Boten des Ordo Mechanicus

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Interaktion der einzelnen Teile eines Apparatus muss bestens kontrolliert und aufeinander abgestimmt sein, ist sie fehlerhaft, so wird der Apparatus eher früher als später seine Funktion aufgeben. Der Orden ist nichts anderes als ein Apparatus, die Kommunikation zwischen seinen einzelnen Gruppen ist daher von größter Wichtigkeit. Um Botschaften schnell und sicher zwischen den einzelnen Niederlassungen zu transportieren, wurde die Zunft der Boten ins Leben gerufen. Die meisten der Mitglieder sind nicht magisch begabt, was für ihre Aufgabe auch nicht nötig ist. Dagegen sind sie gute Reiter und ausdauernde Läufer, was garantiert, dass die ihnen anvertrauten Nachrichten in kürzester Zeit ihren Empfänger erreichen.

Die Boten haben noch eine weitere Aufgabe, die bei den Mitgliedern eher geduldet als beliebt ist. Wie in einem menschlichen Organismus muss der Geist wissen, was der Körper tut, um im Falle einer Abweichung vom darüber stehenden Plan, korrigierend eingreifen zu können. Die Boten erstatten dem hohen Rat regelmäßig Bericht über ihre Beobachtungen, die Niederlassungen und Vorgänge im Orden betreffend. Und wie man hört, soll alles andere, was nicht ehrlich vorgetragen wird, hart bestraft werden.

Die Mitglieder dieser Zunft genießen bei den anderen Zünften daher einen gespaltenen Ruf. Allerdings würde niemand wagen, ihnen Gewalt anzutun, oder ihnen zu drohen, um beispielsweise zweifelhafte Vorgänge in einer Niederlassung zu decken. Die Boten haben mit dem hohen Rat als ihrem einzigen Herrn kaum etwas zu fürchten. Ihre Aufgabe ist die Beobachtung und nur selten das aktive Eingreifen. Sollte dies notwendig erscheinen, so schickt der Rat die "Gesandten" die höchsten Mitglieder dieser Zunft. Diese werden mit entsprechenden Rechten und bewaffnetem Schutz ausgestattet, so dass man sie wohl ohne Übertreibung als die Heliosgardisten des Ordo Mechanicus bezeichnen kann.

Zitate

"Achte auf deinen Taten, denn sie werden nicht unbemerkt bleiben."
"Sofort."

Motivationen und Charakterzüge

Die Boten dienen dem Orden nicht nur der Nachrichtenübermittlung, wie man angesichts des Namens annehmen könnte. Zwar ist dies ihre wichtigste Aufgabe und sicherlich auch die, die den größten Teil ihrer Zeit einnimmt. Daneben sind sie aber auch Auge und Ohr des hohen Rates, und hin und wieder auch dessen Hände, dann in Begleitung der Gardistenzunft. Durch sie stellen die Oberen des Ordens sicher, dass sie über die Geschehnisse im Orden unterrichtet sind und die Auswirkungen ihrer Beschlüsse und Eingriffe beurteilen können. Böse Zungen würden diesen Dienst "Spionieren" nennen, doch jene haben den wahren Sinn nicht verstanden. Nur so kann der große Plan, der von den Göttern begonnen wurde und nun vom König und dem hohen Rat erfüllt wird, Erfolg haben. Loyalität zum Orden hat höchste Priorität, dann ist einem Einfluss oder gar Macht durch das Vertrauen des Rates sicher. Die Boten erscheinen dem Uneingeweihten unwichtig, in der Tat haben sie jedoch großen Einfluss und nicht wenige von ihnen streben nach mehr und mehr. Interessant an dieser Zunft ist, dass man als Mitglied nicht notwendigerweise magisch begabt sein muss. Indes kann diplomatisches und politisches Geschick von großem Wert sein.

Ein Beispielcharakter

Gregor Viluvius stammt aus einer Bauernfamilie aus Carajon. Seine Eltern besaßen ein Gehöft und waren weithin bekannt für ihre Pferdezucht und ihr Talent im Abrichten der Tiere. So erlernte Gregor schon früh das Reiten und hatte lange Jahre Gelegenheit, seine Fertigkeiten zu perfektionieren. Eines Tages brach in den Ställen Feuer aus. Bis heute weiß niemand, wie es entstanden war, obgleich man sich viel Mühe bei den Nachforschungen gab. Das Feuer blieb einige Zeit unbeobachtet, so dass es sich zu weit ausbreiten konnte, um noch rechtzeitig gelöscht werden zu können. Bald war es auch auf die nahestehenden Wohnhäuser übergesprungen. Als alles vorbei war, war der Hof zerstört, Gregors Eltern im Brand umgekommen und er selbst kaum mehr am Leben. Entfernte Verwandte nahmen ihn bei sich auf und pflegten ihn gesund. Gregor dankte es ihnen, aber dennoch fühlte er sich nicht wohl auf ihrem kleinen, hoch verschuldeten Bauernhof. Er schaute sich nach Alternativen um und wurde fündig, als er auf den Eissturm-Kurierdienst stieß. Mit seinen Reitkünsten fiel es ihm leicht, aufgenommen zu werden und bald schon die schwierigsten Aufträge zu bekommen. Dieses Talent brachte ihm wohl auch die Aufmerksamkeit der Botenzunft ein, die ihn eines Tages ansprach. Sie erklärten ihm die wichtige Aufgabe im Orden und boten ihm an, selbst am politischen Reigen teilzunehmen. Gregor musste nicht lange nachdenken, er schlug ein und macht seither im Ordo Mechanicus Karriere. Dass er nicht das kleinste Bisschen magisches Talent besitzt, ist von geringer Wichtigkeit.

Fertigkeiten:
Lesen und Schreiben
Reiten
Diplomatie
Etikette und politisches Wissen

Magie:
Keine