Corenischer Aberglaube

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Corener entstammen sowohl einem Naturvolk als auch Seefahrern, außerdem hatten sie in den ersten Jahren noch wenig geistige Führung. Es gab einfach nur sehr wenige Geweihte. Aus dieser Zeit stammt ein auch heute noch tief verwurzelter Aberglaube. Man glaubt an Hellseherei, Hexen, gute und böse Omen. Hier kann die ganze Bandbreite des Aberglaubens voll ausgenutzt werden und jeder kann etwas anderes in ein Zeichen hineininterpretieren. Praktisch jeder Corener ist auf die eine oder andere Weise abergläubisch.

Aber die Corener sind weder leichtgläubig noch dumm. Sie haben viele Jahre unter großen Entbehrungen überlebt und sind recht pragmatisch. Wenn also ein Magier einen Lichtzauber wirkt, dann werden nicht alle wie die Hühner davonrennen. Es kann aber durchaus sein, dass ein Messer gezückt wird, um dem Magier ein paar ernste Fragen zu stellen. Seid abergläubisch, aber seid dabei nicht lächerlich.