Provinz Korval

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provinz Korval
Wappen Fehlt
Lehenshaber Edle Arianne Lomont
Hauptstadt keine

Das Korvaler Land ist geprägt von Weilern, Bauernhöfen und Mühlen. Wiesen und Felder sind wie in Rêlony mit Steinmauern oder Hecken umgeben. Zahlreiche Streuobstwiesen und Gemüsebeete säumen die Wege. Vereinzelt sieht man auch hier Hopfenstangen zwischen den Getreidefeldern in den Himmel ragen. Zudem wird vor allem Flachs und Hanf angebaut, den man zu Seilen, grobem und feinem Tuch verarbeitet. Im Süden des Landes befindet sich eine ausgedehnte Auenlandschaft mit Erlen, Weiden, Birken und Linden. Dort herrschte bis vor fast hundert Jahren eine intensive Geflügelwirtschaft. Am verbreitetsten war sie in einer Gegend, die man auch heute noch den "Gänsbügel" nennt. Arianne Lomont förderte vor allem wieder die Gänsezucht, da sich von diesen Tieren nicht nur feiner Braten und leckere Gänseleberpastete gut verkaufen lassen, sondern auch Federkiele, Pfeilbefiederungen und zartweiche Daunenkissen für erlauchte Häupter. Ebenso wie in Rêlony wird auch in Korval der süße Wiffelbeerwein hergestellt.


Landrat

Arianne Lomont

Arianne wurde Josephina von angesehenen Bewohnern Korvals empfohlen, vertraute auf deren Urteil und ist seither sehr zufrieden mit den wirtschaftlichen Leistungen Lomonts.

Ihr Vorgänger war Cervilius Hohenstein, Nichtsnutz, fauler, dekadenter Stängel, Landrat in längerer Familientradition. 20 n. von Josephina gegen Arianne ausgetauscht, schmollt seitdem und macht dieser das Leben schwer...