Zardasia

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sanft in Hügel eingebettet an der Grenze zur Grafschaft Sedomee liegt die Stadt Zardasia. Charakteristisch sind die aus luftgetrockneten Lehmziegeln erbauten Häusern mit flachen Dächern. Auf diesen Dächern lagert ausgebreitet zum Trocknen der Schatz der Zardasianer - der Tabak. Dieser wird in den Plantagen rund um die Stadt angebaut und bietet dem Betrachter während der Blütezeit ein einmaliges Bild. Nach der Ernte und dem Trocknen werden die Tabakblätter geschnitten oder gerollt. In allen Teilen Heligonias schätzt man das Rauchkraut, ob als gerollte Zigarre, als Schnupftabak oder in der Pfeife. Eine weitere Besonderheit in Zardasia ist die gräfliche Glasbläserei. Als Rohmaterial dient der in großen Mengen an der Küste vorhandene Quarzsand. In großen Tonhäfen wird der Sand geschmolzen, um dann von den Glasbläsern noch rotglühend mit der Glaspfeife zu kunstvollen Flaschen und Gläsern geblasen zu werden. Für die Arbeit der Alchimisten sind die dort gefertigten Gläser von großer Wichtigkeit. Aber auch als teure und wertvolle Trinkgefäße sind die Zardasischen Gläser in den Häusern der Adligen und Reichen zu finden.