Goldene Bärentatze

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das fröhliche Treiben den Jagd ist seit vielen Generationen ein wichtiger traditioneller Bestandteil der gräflichen Familie. So gilt Fürst Leomar von Drachenhain als leidenschaftlicher und erfolgreicher Jäger. Der Orden der goldenen Bärentatze wurde von Fürst Waldemar von Drachenhain vor 18 Jahren anläßlich der größten Sauhatz zu Lindfurt gegründet. Ziel des Ordens ist es das edle Waidwerk als Adelsprivileg hoch zu halten, zu wahren und gemeinsam zu pflegen. Der Jagdorden besteht aus fünf Klassen. Ordensoberer ist der regierende Fürst von Drachenhain als Großjägermeister. Das Amt des Waidmeisters führt immer traditionell der Erstgeborene des Fürsten. Weitere Klassen sind die Jagdritter, die Jagdjunker und die Jagdherren.

Aussehen: Ein Grüner Waffenrock, auf der linken Brustseite das gräfliche Drachenhainer Wappen, darüber ein brauner Bärenkopf. Als Ordensemblem trägt jeder Ordensritter eine Kette mit einer goldenen Plakette, auf der eine Bärentatze zu sehen ist.