Yngli und Nella von Arnach

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die poënageweihten Zwillinge Yngli und Nella von Arnach, geboren im Jahre 182 vor Aximistilius III. als Töchter des Barons Sigmann von Arnach, waren in den Jahren 141 bis 139 vor Helos Aximistilius III. Baroninnen der Baronie Arnach im Herzogtum Ostarien.

Nach ihrem Tod hat sich in Arnach aus der Erinnerung an ihre Herrschaft für sie der Beiname "Poënas Gabe" verbreitet.

Leben, Herrschaft und Thronfolge

Yngli und Nella hatten zunächst eine ältere Schwester, Livka mit Namen (184-175 v. A. III), die bedauerlicherweise eine Erkrankung der gesamten Familie mit Stickhusten nicht überstand. Weil man es bei der Geburt der Zwillinge versäumt hatte, die Reihenfolge zu dokumentieren, war nach Livkas Tod nicht sicher, welche der beiden verbliebenen Schwestern als erste in der Erbfolge stehen sollte. Später, nach ihrem gemeinsamen Wunsch, Poënageweihte zu werden, stellte ihr Vater Sigmann nach reiflicher Überlegung fest, dass die beiden dereinst, wenn seine letzte Stunde vergangen sein sollte, in der Lage sein würden, als gleichberechtigte Herrscherinnen zu regieren. Yngli und Nella versprachen ihrem Vater, sich an den Entschluss sowie an seine vielen Ratschläge zu halten, die Geschicke Arnachs gemeinsam und einvernehmlich zu lenken und das nächste erstgeborene Kind zur Erbfolge zu bestimmen. Auch später, als sie sich in ihrem Wirken voneinander entfernten, hielten sie dieses Versprechen. Als Yngli 139 v.A. III schwer erkrankte, fasste sie auf ihrem Sterbebett zusammen mit Nella den Entschluss, die Nachfolgeregelung zugunsten einer unmittelbaren Thronfolge Haralds, des einzigen Nachkommens, zu interpretieren. Nella lebte noch bis 102 v.A. III, zog aber in eine Einsiedelei an der Küste Valmeras. Sie besuchte Arnach jeden Sommer anläßlich Haralds Geburtstag.



Vorgänger Baroninnen von Arnach Nachfolger

Sigmann von Arnach

141 bis 139 v. A. III

Harald von Arnach